Die Musikvereinigung Böckingen 1889 e.V.

Im Jahre 1889 gründeten Johann Straub, David Schellenberger, Karl Schinacher und Andreas Gramlich den Musikverein Böckingen.
Nach einigen Jahren des Aufbaus wird ein Konkurrenzverein, die Eintracht Böckingen gegründet.

Während der Kriegszeit kommen die Aktivitäten beider Vereine zum Erliegen. Nach dem Krieg nähern sich beide Vereine einander, da die Spielfähigkeit beider durch die Zahl der Gefallenen, weitere Abgänge und mangelndem Nachwuchs in Frage gestellt ist.
Dies führt am 23.3.1919 zum Zusammenschluß beider Vereine zur Musikvereinigung Böckingen 1889.
Wegen Überalterung und mangelnder Nachwuchsarbeit in den 60er Jahren kommt es 1973 zum Zerfall der Musikkapelle. 1975 nimmt Robert Föll mit zwanzig Neulingen die Probenarbeit wieder auf. Es ist ein mühsamer Neubeginn, da nahezu ein vollständiger Bruch mit der Vergangenheit stattgefunden hat.
Auf der Vereinswinterfeier 1978 kann die Jugendkapelle dann ihren ersten Auftritt verzeichnen. Bald folgen öffentliche Auftritte in Böckingen, auf Leintalmusikfesten, bei Kritikspielen und dem eigenen Sommerfest.

Mit dem Herbstkonzert 1985 im Bürgerhaus legt Robert Föll nach mehr als 10-jähriger Tätigkeit sein Dirigat nieder. Die musikalische Leitung übernimmt bis 1993 Ralf Denninger.
Als erster Verein des Kreisverbandes Heilbronn begeht die Musikvereinigung 1989 Ihr 100-jähriges Jubiläum.
Seit 1994 führt Jürgen Heilmann als 1. Vorsitzender die Musikvereinigung und Lothar Schulz übernimmt im gleichen Jahr die musikalische Leitung des Blasorchesters.
Im Jahr 2002 übernimmt Herr Rozmurat Arnakuliyev für die folgenden 12 Jahre die musikalische Leitung. Seit April 2015 ist Florian Fischer der Dirigent der Musikvereinigung.

Der Verein besteht derzeit aus 100 Mitgliedern, von denen ca. 35 aktiv im Blas- bzw. Jugendorchester musizieren. Für beide Orchester sucht die Musikvereinigung Musiker und bildet natürlich gerne, Mädchen und Jungen die ein Instrument erlernen möchten und Freude am Musizieren haben, aus.
Bis zum heutigen Tage zeichnet sich die Musikvereinigung Böckingen 1889 durch seine vielfältigen Aktivitäten wie: Konzerte, Sommerfest, das Mitwirken zu Wasser und zu Lande beim Heilbronner Neckarfest (seit 1981), auf Festen befreundeter Vereine, Vereinsausflüge, Zeltlager, Musiklehrgänge und vieles mehr aus.
Die Musikvereinigung hat einen festen Platz im Böckinger Vereinsleben, nicht nur durch die Zugehörigkeit zum Böckinger Ring, sondern sie ist auch ein Stück Böckinger Tradition und Geschichte.